Aktuell

 
 
Agenda – Anlässe – Informationen
 Samstag, 5. November 2022, 14 Uhr  –  30 Jahre Chronikgruppe Dättwil
Fast auf den Tag genau vor 30 Jahren, fand am 6. November 1992 die erste Sitzung der Chronikgruppe Dättwil, unter dem Vorsitz von Ruth Blum, damals Präsidentin Dorfverein, statt. Im Rahmen des Jubiläumfestes feierten wir jedoch auch das Jubiläum 60 Jahre Eingemeindung Dättwil zu Baden. Die Aula mit 200 Sitzplätzen war fast restlos ausgebucht, als Stadträtin Regula Dell’Anno die Gäste des Anlasses herzlich begrüsste. Ruth Blum, Gründungsmitglied der Chronikgruppe, erzählte aus erster Hand über Entstehung und Schaffen der Gruppe. Den Höhepunkt bildete ein "Theatralischer Akt an drei Stammtischen", der gemeinsam mit der Chronikgruppe Rütihof erarbeitet wurde (Mitwirkende siehe Flyer). Die Akteure aus den drei Ortsteilen Dättwil, Rütihof und Münzlishausen brachten die damaligen Sorgen und Hoffnungen ungeschminkt auf den Tisch. Doch darf zum Schluss auch Turgi zuversichtlich sein, dass es mit der Eingemeindung seine Identität nicht verlieren wird. Nach einer kurzen Umbaupause durfte die Gästeschar anschliessend das reichhaltige Buffet der Landfrauen Dättwil geniessen.
 Herzlichen Dank und ein grosses Bravo an alle Mitwirkenden, die zum gelungenen Jubiläumsanlass beigetragen haben!
 Flyer mit ProgrammErste Bilder – (Weitere Bilder folgen demnächst)
 

 
Juni 2022: Zusammen mit Agnes Heimgartner vom Gemischten Chor Dättwil hat Antoinette Hauri, ehem. Leiterin Chronikgruppe, Nachträge zum Dättwiler Dokument VI erarbeitet.
Bereits in den vergangenen Jahren sind Nachträge zu den Dättwiler Dokumenten von Antoinette Hauri verfasst worden:
– 2021 zum Dokument X, präsentiert am 200-Jahr Jubiläum des ehem. Schul- und Gemeindehauses mit Gastreferat der Autorin.
– 2020 zu den Dokumenten I bis V (ohne Dorfverein) und 2013 zum Dokument XI.
 
Mai 2022: Der Vorstand der ehem. IG Sodbrunnen Gut Hochstross mit ihrem damaligen Präsidenten, Walter Voegeli (dem letzten Pächter auf dem Gut Hochstross), und die ehem. Leiterin der Chronikgruppe, Antoinette Hauri, konnten einen alten Wunsch realisieren: Sie haben eine Informationstafel getextet, organisiert und finanziert. Nun ist die Herkunft der Steinplättchen am Boden auf dem Sitzplätzli Areal Zeka endlich für die Nachwelt dokumentiert.
Mit Dank an die Zeka-Leitung, welche das Vorhaben unterstützte.
Mehr zum Gut Hochstross im Dättwiler Dokument XII (2010). – Bilder Sitzplätzli
 
Am 13. Januar 2022 trafen wir uns zur ersten Chronikgruppe-Sitzung des laufenden Jahres im Historischen Museum Baden. Die Chronikgruppe war zur Dernière der Ausstellung «Farbiges Dättwil» eingeladen und durfte eine Führung durch die neue Austellung «Schwatz und Schwefel» geniessen. Ein herzliches Merci an die Gastgeberinnen Carol Nater, Heidi Pechlaner Gut und die Fotografin Nici Jost. Die Sitzung fand im Anschluss darauf statt.
 
Rückblick 2021 – Anlässe Chronikgruppe Dättwil
 Samstag, 25. September, 14 Uhr – Jubiläumsfest, 200 Jahre Schuelhüsli Dättwil       Plakat & Programm       Bilder vom Fest
 Samstag, 16. Oktober, 14 Uhr – Herbstanlass, Dorfrundgang Dättwil       Plakat / Flyer       Bilder vom Rundgang
 
Ausstellung im Landvogteischloss – Hist. Museum Baden – «Farbiges Dättwil» Bilder der Stadtfotografin Nici Jost – Lieblingsplätze Chronikgruppe
 Donnerstag, 3. April, 13 - 17 Uhr – Eröffnung «Open Day» – Freie Besichtigung der Ausstellung mit drei thematisch verbundenen Veranstaltungen
 Sonntag, 2. Mai, 11 - 12 Uhr – «Sonntag um 11» Dialogischer Rundgang Fotoausstellung mit Nici Jost und Heidi Pechlaner Gut (Historikerin) – YouTube Livestream
 Donnerstag, 24. Juni, 18 - 19 Uhr – «Kultur zum Feierabend» Dialogische Führung Fotoausstellung mit Statement Chronikgruppe – YouTube Livestream
 Sonntag, 29. August, 14 - 16 Uhr – Dorfrundgang «Lernen von Dättwil: Fusion 1962», erarbeitet vom "Stadtlabor" der Abt. Gesellschaft, Stadt Baden
 
Im November 2021 erscheint in der Dorfzeitung "Nullfoif" ein Bericht von Bruno Meyer zum Jubiläumsanlass 200 JAHRE SCHUL- UND GEMEINDEHAUS DÄTTWIL.
 
Nachträge zu Dättwiler Dokumente X
Am 25. September 2021, anlässlich des Jubiläumsfestes 200 Jahre Schuelhüsli Dättwil, werden die Nachträge zu Dättwiler Dokumente X, als kleine Überraschung präsentiert. Die Chronikgruppe dankt der Autorin Antoinette Hauri für die geleistete Arbeit und den Sponsoren für ihre Unterstützung.
 
Im August 2021 hat Antoinette Hauri, nach Absprache mit der Chronikgruppe, dem Stadtarchiv sämtliche Aktennotizen seit der 1. Sitzung der Chronikgruppe im Jahr 1992 bis Ende 2018 als Schenkung überreicht (Signatur: V.81.167120).
 
Informationstafel in der Aula
Anfangs Juli 2021 wurde in der Aula Höchi neben den Fahnenkästen des Dättwiler Chors eine Informationstafel montiert. Die Fahne von 1881 war 2001 anlässlich der Buchvernissage zum Dättwiler Dokument VI als Überraschung in der Aula enthüllt worden. Für die Konservierung der Fahne, dank privaten Spenden ermöglicht, hatte sich Antoinette Hauri, Autorin des Dokuments und ehem. Mitglied der Chronikgruppe, sehr engagiert und die Arbeiten auch begleitet.
Text und Organisation der Informationstafel durch die Autorin des besagten Dokuments. Produktion, Finanzierung und Montage durch die Stadt Baden, mit bestem Dank.
 
Dorfchronisten als Brückenbauer
27. Mai 2021: Ein Bericht über die Chronikgruppe Dättwil in der Rundschau Süd.
 
Jahresrückblick 2020 der Chronikgruppe
Im März 2021: Geplant war der Bericht für die Märzausgabe der Dorfzeitung Nullfoif und fristgerecht eingereicht worden. Aus unerfindlichen Gründen darin jedoch nicht publiziert.
 
Fusionsprojekt Baden-Turgi
Im März 2021: Artikel in der Dorfzeitung Nullfoif – Bald ist es 60 Jahre her, seit Dättwil am 1. Januar 1962 mit Baden fusionierte. Heute gilt das Quartier für viele als Paradebeispiel für eine gelungene Integration eines Dorfes...
 Lesen Sie mehr auf baden-turgi.baden.ch
 
Doch kein Abriss der Täfern
5. März 2021: Die Wirtschaft Täfern in Dättwil schloss Ende 2017, nach 137 Jahren, seine seine Türen. Die Parzelle wurde an die Firma Nairinella AG verkauft und diese wollte die Liegenschaft abreissen. Doch jetzt kommt es anders: Die neue Eigentümerin, die Tinoph AG aus Dättwil, hat das Grundstück vergangenen Herbst gekauft und sich gegen den Abriss entschieden.
 Bericht Badener Tagblatt         Bericht Rundschau
 
Farbiges Dättwil
2. Februar 2021: In der Ausgabe des BT ist ein Bericht über Nici Jost und ihrer Bildreportage von Dättwil zu lesen. Ab dem 1. April folgt im Landvogteischloss eine Ausstellung der Bilder. Zusätzlich geplant sind drei thematisch verbundene Veranstaltungen.
 Bericht Badener Tagblatt         Historisches Museum Baden, Ausstellungen
 
 
Rückblick  (Chronik)
28.12.2020: Regionaljournal Aargau Solothurn
Baden sei die Stadt der Farben – Besonders viele Inspirationen fand sie in Dättwil, sagt die abtretende Stadtfotografin Nici Jost.
 Hören Sie das Interview (MP3) oder die ganze Sendung bei SRF
 
17. Oktober 2020: Herbstanlass – Dorfrundgang Dättwil
Unter dem Titel «Von der Eiszeit in die Gegenwart» ein nicht alltäglicher Rundgang zu 5 interessanten Schauplätzen in Dättwil statt.
Gut 70 Interessierte aus nah und fern folgten den Ausführungen – Glücklicherweise bei trockener Witterung.
Im Anschluss, geselliges Beisammensein (coronakonform), bei Brot und Most im ökumenischen Zentrum Dättwil.
 Bericht Dorfzeitung       Der Flyer       Die Schauplätze       Bilder       Schauplatz Galgenbuck       Galgengut
 
20. September 2020: Anlass mit der Chronikgruppe Rütihof
Der gemeinsame Anlass wurde von der Chronikgruppe Rütihof organisiert. Unter kundiger Leitung von Jürg Stäuble, Präsident des Rebvereins Rütihof, erfuhren wir Wissenswertes über den Rebberg am Chilehügel in Rütihof. Anschliessend durfte natürlich ein Abstecher in die Bierbrauerei nicht fehlen, wo Brauer Beat Hunziker sein Wissen um Hopfen und Malz weitergab. Bei Rütihöfler Wein und Bier liessen wir den Anlass ausklingen.
 
August 2020: Hans Hauri übergibt das Amt Fotografie
Hans Hauri, der jahrelang das Dorf-Fotoarchiv bewirtschaftete, übergab diese Aufgabe nun an die Chronikgruppe weiter. Paul Keller, neuer Hauptverantwortlicher, übernahm das digitale Archiv mit rund 4900 Bildern von Hans und führt es weiter. Danken möchten wir Hans Hauri für die grosse Arbeit und die vielen tollen und interessanten Bilder zur Geschichte und dem jetzigen Dättwil, die er katalogisiert hat.
 
11. August 2020: Sitzung Einwohnerrat zur BNO-Revision
Der Badener Einwohnerrat stimmte am Dienstagabend über die Ausarbeitung einer neuen allgemeinen Nutzungsplanung ab. Knapp fiel dabei der Entscheid für den Auftrag aus, der an ein externes Kommunikationsbüro gehen soll.
Das Projekt BNO Galgenbuck (siehe unten 6. 1. bis 28. 2. 2020) ist im Bericht nicht erwähnt.
 Bericht Badener Tagblatt (2020-08-12)         Projekt BNO Galgenbuck
 
Juni 2020: Nici Jost, Stadtfotografin der Stadt Baden 2019/2020, erstellt zusammen mit der Chronikgruppe eine Bildreportage zu 7 Lieblingsplätzen in Dättwil. Eine Ausstellung mit den Bildern soll im April 2021 im Landvogteischloss folgen.
 
Im April 2020 türmten sich an der Dättwilerstrasse meterhoch Strohballen, so dass sich ahnungslose Passanten darob nur wundern konnten. Gedanken an den letzte Hof mit Viehwirtschaft an der Hochstrasse, an den Reitstall, oder das Strohwerk anlässlich der Badenfahrt 2017 werden geweckt. Wer mehr über das Bauprojekt erfahren will, das weit über die Gemeindegrenze hinaus für Aufmerksamkeit sorgt, der Bericht im SRF gibt Antwort.
 
Am 26. April 2020, anlässlich des traditionellen Zmorge der Landfrauen Dättwil, hätte die Chronikgruppe der Dorfbevölkerung fertig erarbeitete Nachträge zu den Dättwiler Dokumenten I bis V präsentieren wollen. Die Corona-Pandemie kam dazwischen...
Die Nachträge wurden von Antoinette Hauri unter Einbezug ihrer jahrelangen Sammelarbeit erarbeitet. Das Sachwortverzeichnis wurde entsprechend aktualisiert.
 
Ende Februar 2020 wurde die Postfiliale Dättwil geschlossen und neu als «Filiale mit Partner» (SPAR Husmatt) weitergeführt. Am 3. Januar 1977 wurde die Poststelle «5405 Baden 5 Dättwil» eröffnet und bezog im Oktober 1989 an der Hochstrasse 3 den Post-Neubau. In Dättwil wurde am 1. Februar 1851 eine erste Postablage eröffnet, die bis 1911 auch Rütihof belieferte.
Siehe auch Rütihöfler Chronik und Schweizer Poststellenchronik, wie auch Dättwiler Dokumente VI, 153 und X, 125
Lesen Sie mehr:  Artikel in der Aargauer Zeitung (2019-11-15)         Artikel im Badener Tagblatt (2020-02-28)
 Kurze Bildgeschichte (Chronikgruppe Dättwil)
 
Vom 6. 1. bis 28. 2. 2020 fand das Mitwirkungs­verfahren im Rahmen des Projekts Teilrevision BNO Galgenbuck statt.
Die Unterlagen konnten bei der Stadt Baden, Abt. Entwicklungs­planung, Rathausgasse 5, eingesehen werden.
 Informationen bei der Stadt Baden         Mehrere Artikel im Badener Tagblatt
 Artikel Rundschau «IG-Dättwil»         Stellungnahme Dorfverein Dättwil
 
 
Mehr...