Dättwil wächst und wächst

Planung Galgenbuck: Eine Stadt auf der grünen Wiese

Die Einwohnergemeinde Baden verfügt in Dättwil im Galgenbuck über grosse Baulandreserven (ca. 15 ha). Auf der grünen Wiese zwischen Sommerhaldenstrasse und Mellingerstrasse soll ab 2015 mit dem Bau eines neuen Quartiers begonnen werden. Hier soll günstiger und nachhaltiger Wohnraum für rund 1400 Einwohner entstehen. Die Stadt Baden begleitet das gewaltige Bauvorhaben mit einem Leitbild und einem Entwicklungsrichtplan. Der Stadtrat möchte die Testplanung bis Ende 2012 abschliessen. Dann soll auch ein Konzept vorliegen, damit über die weiteren Planungsschritte entschieden werden kann.

Bereits 1967 wurde die Satellitenstadt Dättwil im Projekt «Rosinante» als futuristisches Modell einer Siedlung mit bis zu 8000 Einwohnern und 5800 Arbeitsplätzen entworfen. Diese Utopie wurde allerdings in den 70er Jahren wieder begraben und könnte nun im Galgenbuck wieder Realität werden.

Regierung unterstützt Badens Wachstumspläne in Dättwil (Juni 2013)


» Das Hochgericht der Grafschaft Baden in Dättwil (ca. 1675)




Dättwil Galgenbuck (Google Map auf einer grösseren Karte anzeigen)


Luftaufnahme Dättwil / Projekt Galgenbuck



Ortsbürgergemeindeversammlung vom 3. Dezember 2012


Voranschlag 2013 und Finanzplan 2013 - 2016

Der Stadtrat sowie die ortsbürgerliche Finanzkommission haben folgerichtig übereinstimmend nachstehende Beschlüsse gefasst:

Die Übertragung des Grundstücks 2231 von 5'315 m2 an die Einwohnergemeinde Baden erfolgt mit einem flächengleichen Abtausch im Gebiet Galgenbuck. Vorzugsweise sollte das abgetauschte Grundstück im Galgenbuck an ein bereits bestehendes Grundstück der Ortsbürgergemeinde angrenzen.

Sollte das Land im Galgenbuck bis zum 31. Dezember 2016 nicht eingezont sein, verzichtet die Ortsbürgergemeinde auf den Abtausch. In diesem Fall ist eine Entschädigung seitens der Einwohnergemeinde Baden von CHF 2'391'750.- geschuldet (5'315 m2 x CHF 450/m2).


Juni 2013: Die Aargauer Regierung hält die Anpassung des Richtplans im Gebiet «Galgenbuck» für zweckmässig und situationsgerecht. Und auch die Aargauer Grünen stehen hinter dem Projekt. Damit weichen sie aber von ihrer Linie ab betreffend Einzonungen.

Siehe auch >Artikel SRF (Regional AG-SO)